Mohamed Baroudi (re.) und Nico Blank beglückwünschen den zweifachen Torschützen David Braig (Mi.). Foto: imago//Eibner

Glanzlos, aber doch souverän haben die Stuttgarter Kickers die WFV-Pokal-Hürde bei Verbandsligist TSG Tübingen genommen. Schon am Mittwoch geht es bei der SG Empfingen weiter.

Tübingen - Am 22. Juli hat David Braig seinen 30. Geburtstag gefeiert. Zwei Tage später hat sich der Stürmer des Fußball-Oberligisten Stuttgarter Kickers selbst beschenkt: Der ehemalige Ulmer erzielte beide Tore zum 2:0(2:0)-Erstrundenerfolg im WFV-Pokal bei Verbandsligist TSG Tübingen. „David hat seine sehr guten Trainingsleistungen bestätigt und uns mit seinen Toren weitergeschossen“, freute sich der Sportliche Leiter Lutz Siebrecht.

In der 37. Minute traf Braig nach schöner Vorarbeit des sehr agilen und beweglichen Mohamed Baroudi zum 1:0, vier Minuten später erzielte er nach einer Hereingabe von Nico Blank den Treffer zum Endstand. In der zweiten Halbzeit war das Spiel eine recht zähe Angelegenheit, in der die Mannschaft von Trainer Ramon Gehrmann allerdings keine Chancen des Gegners zuließ. „Endlich haben wir mal zu Null gespielt, im Spiel nach vorne haben wir aber noch Steigerungspotenzial“, sagte Siebreht.

Obernosterer verletzt

Zum Zeitpunkt, als die Treffer für die Blauen fielen, stand Markus Obernosterer schon nicht mehr auf dem Platz. Der offensive Mittelfeldspieler war nach einer halben Stunde wegen einer Knöchelverletzung ausgewechselt worden. Ein Arzt-Termin am Montag wird näheren Aufschluss über die Schwere der Verletzung bringen.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Der Umfrage bei den Oberligisten – wer macht das Rennen: SGV Freiberg oder die Stuttgarter Kickers

Gar nicht dabei war Neuzugang Kevin Dicklhuber, der Ex-Göppinger steht aus privaten Gründen erst wieder ab dem kommenden Samstag zur Verfügung. Da steht dann die dritte Runde im WFV-Pokal auf dem Programm, in die die Kickers mit einem Sieg an diesem Mittwoch (18.30 Uhr) einziehen wollen. Es geht zum Landesligisten SG Empfingen, der sich nach 0:1-Rückstand mit 3:1 beim SV Nehren durchsetzte.

SGV Freiberg siegt 7:1

Kickers-Oberligakonkurrent 1. Göppinger SV lieferte in der ersten Runde dem Regionalligisten VfR Aalen einen großen Kampf und verlor vor 1300 Zuschauern erst durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 1:2. Die Aalener spielen nun am Mittwoch beim SC Geislingen, der Landesligarivale TSV Köngen mit 8:0 deklassierte. Oberligafavorit SGV Freiberg gewann nach einem frühen 0:1-Rückstand noch standesgemäß mit 7:1 (4:1) beim SV Salamander Kornwestheim. Die erfolgreichsten Torschützen waren Marcel Sökler und Marco Grüttner mit je zwei Toren. Am Mittwoch empfängt der SGV nun den Ligarivalen Neckarsulmer Sport-Union, der sich mit 1:0 beim TSV Heimerdingen durchsetzte.

Kickers-Aufstellung in Tübingen

Castellucci – Riedinger (65. Rudloff), Leist, Polauke, Kammerbauer (66. Demir) – Reisig, Campagna, Blank (65. Zagaria) – Obernosterer (31. Colic) – Braig, Baroudi.

Erster Oberliga-Spieltag

1. Göppinger SV – FV Ravensburg          6. August, 19 Uhr

SF Dorfmerkingen – 1. CfR Pforzheim   7. August, 14

TSV Ilshofen – 1. FC Rielasingen-Arlen 7. August, 14

Freiburger FC – Neckarsulmer SU           7. August, 14.30

SV Oberachern – SGV Freiberg                7. August, 15.30

FC Nöttingen – SSV Reutlingen               7. August, 15.30

FV Lörrach-Brombach – TSG Backnang 7. August, 15.30

1. FC Bruchsal – SV Linx                            7. August, 15.30

FSV 08 Bissingen – FC 08 Villingen         11. August, 18.30

Kickers-Oberligatermine 2021

Samstag, 7. August, 14 Uhr: Kickers – FC-Astoria Walldorf II

Samstag, 14. August, 14 Uhr: SGV Freiberg – Kickers

Freitag, 20. August, 19 Uhr: Kickers – SSV Reutlingen

Samstag, 28. August, 14 Uhr: TSG Backnang – Kickers

Mittwoch, 1. September, 19 Uhr: Kickers – FV Ravensburg

Samstag, 4. September, 15.30 Uhr: FC 08 Villingen – Kickers

Samstag, 11. September, 14 Uhr: Kickers – SV Linx

Mittwoch, 15. September, 18.30 Uhr: 1. FC Rielasingen-Arlen – Kickers

Samstag, 18. September, 18 Uhr: Kickers – Neckarsulmer Sport-Union

Samstag, 25. September, 14 Uhr: 1. CfR Pforzheim – Kickers

Samstag, 2. Oktober, 14 Uhr: Kickers – Freiburger FC

Samstag, 9. Oktober, 14 Uhr: TSV Ilshofen – Kickers

Samstag, 16. Oktober, 14 Uhr: Kickers – 1. FC Bruchsal

Samstag, 23. Oktober, 15.30 Uhr: FSV 08 Bissingen – Kickers

Samstag, 30. Oktober, 14 Uhr: Kickers – 1. Göppinger Sportverein

Sonntag, 7. November, 14.30 Uhr: FV Lörrach-Brombach – Kickers

Samstag, 13. November, 14 Uhr: Kickers – FC Nöttingen

Samstag, 20. November, 15.30 Uhr: SV Oberachern – Kickers

Samstag, 27. November, 14 Uhr: Kickers – SF Dorfmerkingen

Sonntag, 4. Dezember, 14 Uhr: FC Astoria Walldorf II – Kickers

Samstag, 11. Dezember, 14 Uhr: Kickers – SGV Freiberg

Kickers-Kader 2020/21

Tor: Thomas Bromma, Ramon Castellucci (Neuzugang 1. FC Saarbrücken), Maximilian Otto.

Abwehr: Malte Moos, David Kammerbauer, Niklas Kolbe, Denis Zagaria, Theo Rieg, Marian Riedinger, Nick Rudloff, Robin Schwemmle, Arel Demir (Neuzugang Karlsruher SC U19), Paul Polauke (Neuzugang FC Ingolstadt II), Julian Leist (Neuzugang von der SG Sonnenhof Großaspach).

Mittelfeld: Nico Blank, Ruben Reisig, Niklas Benkeser, Benedikt Landwehr, Noah Lulic, Markus Obernosterer, Luigi Campagna, Ivo Colic (Neuzugang 1. FC Rielasingen-Arlen), Kevin Dicklhuber (Neuzugang 1. Göppinger SV).

Sturm: Lirim Hoxha, Tyron Profis, Mohamed Baroudi (alle Neuzugänge eigene U19), Konrad Riehle (Neuzugang U19 1. FC Heidenheim), David Braig, Mijo Tunjic.

Abgänge: Lukas King (SC Geislingen), Bleron Visoka (SC Geislingen), Aron Viventi (TSG Balingen), Cristian Giles (TSV Essingen), Tobias Trautner (Ziel unbekannt), Max Winter (FSV Union Fürstenwalde), Marcelo Freitas (VfL Pfullingen), Niko Dobros (FC Nöttingen).

Vorbereitungsplan

30. Juni, 18.30 Uhr, Testspiel TSG Salach – Kickers 0:14 (Tore: Braig/6, Dicklhuber/3, davon 1 Elfmeter, Profis/2, Baroudi, Hoxha, Obernosterer).

3. Juli, 14 Uhr, Testspiel SC Geislingen – Kickers 0:1 (Tor: Dicklhuber).

4. Juli, 14 Uhr, Testspiel SV Allmersbach – Kickers 1:5 (Kickers-Tore: Obernosterer/4, davon 3 Elfmeter, Baroudi).

11. Juli, 11 Uhr, Testspiel TSG Tübingen – Kickers 2:4 (Kickers-Tore: Hoxha, Profis, Benkeser, Lulic).

11. Juli, 14.30 Uhr: Testspiel VfL Pfullingen – Kickers 2:3 (Kickers-Tore: Kammerbauer, Polauke, Baroudi).

17. Juli, 17 Uhr: Testspiel SSV Ulm 1846 – Kickers 2:1 (Kickers-Tor: Leist).

24. Juli 15.30 Uhr: 1. Runde WFV-Pokal TSG Tübingen – Kickers 0:2 (Tore Braig/2).

28. Juli, 18.30 Uhr: 2. Runde WFV-Pokal SG Empfingen – Kickers.

31. Juli, 3. Runde WFV-Pokal, bei Weiterkommen gegen einer der Sieger SSC Tübingen – TSV Trillfingen oder VfL Sindelfingen – VfL Mühlheim.

(Auslosung des Achtelfinales am 2. August, Auslosung des Viertelfinales am 10. September).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: