Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Corona-Zeugnis. Foto: pa/Felix Kästle

In sechseinhalb Wochen gibt es Noten. Doch wie können Lehrer ein Schuljahr, das überwiegend im Fernunterricht stattgefunden hat, überhaupt bewerten? Was Schüler und Eltern nun wissen sollten.

Stuttgart - Manche Schüler können den Sommereinzug unbeschwert genießen. Andere müssen auf Klassenarbeiten in Französisch, Mathe oder Erdkunde lernen. Die letzten Schulwochen in diesem außergewöhnlichen Schuljahr laufen sehr unterschiedlich ab. Wie viel muss nun für das Zeugnis tatsächlich noch geleistet werden? Wir klären Fragen, die Schüler und Eltern umtreiben.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: