Der Max-Eyth-See in Stuttgart ist ein Refugium nicht nur für Wasservögel. Unser Bilderstrecke gibt einen Überblick, was Grüne, CDU, AfD und Co. im Bereich Umwelt und Naturschutz für die Landtagswahl 2021 fordern. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Klimawandel und Artensterben bedrohen die Lebensgrundlagen im Südwesten. Was fordern die verschiedenen Parteien in diesem Bereich für die Zeit nach der Landtagswahl? Wir geben einen Überblick.

Stuttgart - Die grün-schwarze und schon zuvor die grün-rote Landesregierung haben in Sachen Naturschutz viel unternommen. So wurde 2014 der erste Nationalpark in Baden-Württemberg gegründet; im Südschwarzwald kam das zweite Biosphärengebiet dazu. Die Finanzmittel für den Naturschutz sind in den vergangenen zehn Jahren auf mehr als 100 Millionen Euro jährlich verdreifacht worden. Einer größeren Öffentlichkeit bekannt ist das Sonderprogramm zum Schutz der biologischen Vielfalt, das 2017 als Reaktion auf die ersten Veröffentlichungen zum Insektensterben kam.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: