Bei einer Ausgangssperre darf niemand raus – das ist rechtens, sagt Karlsruhe. Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Das Bundesverfassungsgericht billigt Ausgangssperren und Schulschließungen des Frühjahrs. Doch was bedeutet dies jetzt?

Stuttgart - Die Bundesnotbremse ist bereits wieder Geschichte, der Streit um mögliche Maßnahmen gegen die Virusverbreitung ist so aktuell wie nie. Die beiden Beschlüsse zu Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen, die das Bundesverfassungsgericht am Dienstag veröffentlicht hat, sind daher zukunftsweisend. Dabei zählt nicht nur das Ergebnis, es kommt vielmehr auf die Begründung an, um mit Blick nach vorne neue Maßnahmen zu planen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Nur für kurze Zeit

Das Angebot endet in 0  0  0 

6 Monate Basis
19,99 €
Ein halbes Jahr zum Vorteilspreis lesen*
  • 3,99 € mtl. sparen
  • Alle Artikel im Web und der App lesen
  • Unkompliziert kündbar
* anschließend 7,99 € mtl. im ersten Jahr, danach 9,99 € mtl.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen