Seit Jahrzehnten fließt die Schaich durch diese Röhre. Jetzt soll der Bach naturnah umgestaltet werden. Foto: Eddie Langner

Für mindestens 1,3 Millionen Euro will die Gemeinde Weil im Schönbuch die Schaich auf rund 100 Metern wieder natürlicher gestalten. Die im Gemeinderat intensiv diskutierte Maßnahme soll Ökopunkte für ein geplantes Neubaugebiet bringen.

Bauland ist Mangelware in Baden-Württemberg. Wer ein Neubaugebiet erschließen will, muss dafür an anderer Stelle einen Ausgleich schaffen. Auf der landschaftlich und ökologisch wertvollen Schönbuchlichtung gilt dies ganz besonders, weswegen Weil im Schönbuch jetzt kräftig investieren will, um für das im Nordwesten der Gemeinde geplante 16-Hektar-Neubaugebiet Bäumlesweg Punkte fürs Ökokonto zu sammeln. Für mindestens 1,3 Millionen Euro soll die Schaich, die am Südrand der Gemeinde fließt, auf einer Länge von rund 100 Metern renaturiert werden. Im Gemeinderat stieß die Maßnahme auf breite Zustimmung, es gab aber auch deutliche Kritik.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: