Die Türkei, hier die Hauptstadt Istanbul, gilt nun als Hochrisikogebiet. Foto: dpa/Emrah Gurel

Die Türkei gilt von Dienstag an als Hochrisikogebiet – auch weil zuletzt viel mehr Infizierte aus dem Land eingereist sind. Die Zahlen für Kroatien und den Kosovo steigen ebenfalls deutlich. Das könnte Folgen haben.

Berlin - Die Bundesregierung hat die Türkei zum Hochrisikogebiet erklärt. Von Dienstag an müssen nicht geimpfte Reisende nach der Einreise mindestens fünf Tage in Quarantäne. Die USA, Israel und Montenegro stehen nun auf der vom Robert-Koch-Institut (RKI) veröffentlichten Liste; hier gilt die Einstufung bereits von Sonntag an.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: