Seit 75 Jahren gibt es die Volkshochschule in Herrenberg. Ein solides Haus, das sich auf solide kommunale Finanzen gründet. Foto: /Stefanie Schlecht

Was als Schulung in Sachen Demokratie und Gesellschaft der Alliierten 1947 begann, ist heute zu einem bunten Bildungsangebot für alle Schichten geworden. Die Volkshochschule Herrenberg feiert den 75. Geburtstag und legt ihr Frühjahrsprogramm vor.

Herrenberg - Die Volkshochschule Herrenberg feiert dieses Jahr ihren 75. Geburtstag. Vieles hat sich in 75 Jahren verändert, der damalige Geist der Volkshochschule ist allerdings bis heute erhalten. Nach Kriegsende drängten die alliierten Siegermächte auf den Aufbau der Erwachsenenbildung, um im Rahmen der sogenannten Reeducation eine demokratische Werteordnung in der Gesellschaft zu verorten. Am 13. November 1947 wurde die Volkshochschule Herrenberg (Vhs) eröffnet. Im ersten Programm der Volkshochschule gab es 17 Veranstaltungen. Sie reichten von der Chemie im Hausgebrauch über kulturelle Angebote wie Literaturgeschichte, Theologie, Kunst und Kunstgeschichte bis zur Stenografie.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: