Volltreffer: Roberto Massimo (links) erzielt sein erstes Bundesligator für den VfB Stuttgart, Hoffenheims Kevin Vogt bleibt nur die Beobachterrolle. Foto: Baumann/Julia Rahn

Der VfB Stuttgart findet beim 3:1-Sieg über die TSG Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga wieder in die Spur – und dafür gibt es eine Reihe von Gründen.

Stuttgart - Es ist ein Moment zum Genießen gewesen. Die Spieler des VfB Stuttgart standen vor der Cannstatter Kurve und feierten nach längerer Zeit mit den Fans. Erleichtert und ausgelassen nach dem 3:1-Sieg gegen die TSG Hoffenheim. Und wenige Meter entfernt stand der Trainer. Derjenige, der das leidenschaftliche Spiel des Fußball-Bundesligisten zuvor orchestriert hatte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: