Ab durch die Mitte: Angelo Stiller lässt Vincenzo Grifo (links) und Michael Gregoritsch (rechts) stehen. Der VfB-Zugang hat gespielt, als wäre er schon lange in Stuttgart. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Beim Erfolg im Landesduell präsentiert sich die VfB-Mannschaft stark. Dennoch mahnt Trainer Sebastian Hoeneß Demut an, und Sportdirektor Fabian Wohlgemuth spricht von Gemeinsinn über den Platz hinaus.

Angelo Stiller weiß, worauf es ankommt. Er kennt den Trainer ja schon seit Jahren und kann umsetzen, was Sebastian Hoeneß wichtig ist. Das Gleichgewicht zwischen stabiler Defensive und flexibler Offensive ist ein Merkmal des neuen VfB Stuttgart. Und Stiller ein Spielertyp, der beide Elemente verbindet. Mit seinen Aktionen bestimmt er den Rhythmus eines Spiels.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.