Begeisterung in der Cannstatter Kurve, trotz eines eher dürftigen Spiels – die wichtigsten Fotos der Partie finden Sie in unserer Bildergalerie. Foto: Baumann

Das Heimspiel des VfB Stuttgart gegen Union Berlin sehen zwar nur 32 595 Zuschauer, dafür ist es in der Mercedes-Benz-Arena so laut wie in der Vor-Corona-Zeit – vor allem in der letzten Minute der Nachspielzeit.

Stuttgart - Manchmal ändert ein Moment alles. Den Spielverlauf, das Ergebnis, die Beurteilung der Leistung. Und die Stimmung sowieso. In der dritten Minute der Nachspielzeit landete ein abgefälschter Schuss von Wahid Faghir im Tor von Union Berlin – und führte zu einer Explosion der Emotionen. „Wir sind einfach nicht totzukriegen“, jubelte der verletzte VfB-Torjäger Sasa Kalajdzic nach dem 1:1-Remis, „die Energie im Stadion war überragend.“ Und ungewohnt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von krzbb.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: