An kalten Tagen verschärft sich die Situation bei den Schulbussen, weil kaum jemand aufs Rad ausweicht. Foto: /S. Schlecht

Die Unzuverlässigkeit im Schülerverkehr bei Bus und Schönbuchbahn bleibt nicht nur auf der Schönbuchlichtung ein Dauerthema. In einer Videokonferenz will der Elternbeiratsvorsitzende Wolfgang Weyand mit den Verantwortlichen reden – allerdings fehlt eine wichtige Stimme.

Überfüllte und unzuverlässig anfahrende Busse und Bahnen sind keine gute Werbung für den Öffentlichen Personennahverkehr. Gerade bei Schulkindern, die doch eigentlich lernen sollten, dass es besser ist, nicht jede Strecke mit dem eigenen Auto zu fahren, vermitteln solche Erfahrungen einen sehr negativen Eindruck. Tatsächlich brennt sich dieses Bild derzeit aber unter anderem auf der Schönbuchlichtung ins Bewusstsein von Hunderten Schülerinnen und Schülern ein.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: