Ein Rettungswagen brachte den Jungen in ein Krankenhaus. Foto: picture alliance/Nicolas Armer

Am Sonntagabend fährt ein Neunjähriger mit seinem Fahrrad in Leonberg aus einer Seitengasse auf eine Straße. Dabei wird ihm durch ein falsch abgestelltes Auto die Sicht versperrt – er prallt gegen einen vorbeifahrenden Wagen.

Leonberg - Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Neunjähriger in Leonberg (Kreis Böblingen) schwer verletzt worden. Er war mit seinem Fahrrad am Sonntag gegen 18 Uhr aus einer Seitengasse auf eine Straße gefahren und seitlich mit dem vorbeifahrenden Opel Astra eines 44-Jährigen kollidiert, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Ein Rettungswagen brachte den Jungen nach dem Unfall am Pfingstsonntag in ein Krankenhaus. Beiden Beteiligten sei an der Kreuzung die Sicht durch einen im Halteverbot abgestellten BMW X5 genommen worden, hieß es.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: