Ein Rettungshubschrauber brachte den Fahrer in ein Krankenhaus. Foto: SDMG//Dettenmeyer

Ein Motorradfahrer wurde lebensbedrohlich verletzt, als er frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammenstieß. Er wurde von einem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Jettingen - Zwischen den Kreisverkehren von Ober- und Unterjettingen ist es am Dienstag gegen 10 Uhr auf der Herrenberger Straße zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Er war den polizeilichen Ermittlungen zufolge gegen 09.55 Uhr in Richtung Nagold unterwegs und hatte zunächst mehrere Fahrzeuge überholt. Bei einem erneuten Überholvorgang vor einer Kuppe prallte er frontal mit dem entgegenkommenden Skoda einer 52-jährigen Frau zusammen und wurde 60 Meter weit in den Grünstreifen geschleudert. Er wurde von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Die 52-Jährige Skoda-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die K1362 für zwei Stunden in beiden Richtungen gesperrt und der Verkehr durch die Polizei örtlich umgeleitet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: