Kaan Sahin (Eren M. Güvercin, rechts) gesteht Jana Winter (Natalia Wörner) und seinem Vater Adnan Sahin (René Ifrah), dass er den Abschiedsbrief gefälscht hat. Foto: ZDF/Georges Pauly

„Dominiks Geheimnis“, der neueste Film aus der ZDF-Reihe „Unter anderen Umständen“ mit Natalia Wörner erweist sich als clever konzipierter Krimi.

Ein Zettel flattert fröhlich durch die Luft, gerät mal hierhin, mal dorthin, bleibt unter einem Schuh hängen und erreicht schließlich einen Spielplatz, wo er von einem Mädchen entdeckt wird. Das Kind gibt das Blatt seiner Mutter, die steckt es gedankenverloren in eine leere Plastikflasche und entsorgt beides im Mülleimer. Ein Glück, dass es Pfandsammler gibt. Als die Nachricht bei der Flensburger Kriminalpolizei eintrifft, ist sie zwar nicht mehr vollständig, doch sie offenbart, dass der vor drei Monaten verschwundene 15-jährige Dominik Wiesner offenbar doch nicht durchgebrannt ist.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.