Suzanne Vega trägt einen glänzenden Zylinder, als sie die Bühne betritt. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Die New Yorker Songwriterin Suzanne Vega bringt Lieder und Geschichten ins Theaterhaus. Beim letzten Konzert ihrer Tournee, das sie in Deutschland gibt, spielt sie noch einmal all ihre Widersprüche aus.

Sie ist eine Geschichtenerzählerin, sie kommt aus New York, und natürlich wird sie auch einen Song von Lou Reed singen, am Freitagabend im Theaterhaus: Suzanne Vega ist da. Vor einem Jahr war sie zu Gast beim Jazz Open, nun hat sie ihre eigene Show an anderem Ort, während auf dem Schlossplatz andere Musiker sich abwechseln. Der große Saal des Theaterhauses ist nichtsdestotrotz nahezu ausverkauft.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.