Viel Licht, viele Gerätschaften: Thorsten Quaeschning von Tangerine Dream im Theaterhaus Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Seit über fünfzig Jahren existiert die deutsche Elektro-Pionierband Tangerine Dream. Nun ist sie nach gut zehnjähriger Abstinenz mal wieder in Stuttgart aufgetreten.

Als Edgar Froese im Januar 2015 starb, verlor Deutschland einen der wichtigsten Visionäre elektronischer Musik – und die von ihm gegründete Band Tangerine Dream ihren Vorsteher. Mehr als 80 Schallplatten hat Froese mit Tangerine Dream seit der Bandgründung 1967 aufgenommen, in immer wieder wechselnden Besetzungen. So gesehen war es gewiss in Froeses Sinne, dass Tangerine Dream in weiter wechselnden Besetzungen auch lange über seinen Tod hinaus fortexistiert.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.