Power für den Tower: Eine Menschenkette um das denkmalgeschützte Kraftwerk mit dem gestutzten Leuchtturm demonstriert für das Projekt von Jürgen Stumpfhaus.Foto: privat Foto:  

Gengenbach ist bekannt für seine Fachwerkhäuser, weniger als Impulsgeber für die Elektrifizierung Badens. Jetzt will ein Investor das 121 Jahre alte Wasserkraftwerk zu einem Kulturhaus machen – doch der Bürgermeister will nicht.

Gengenbach - Wie ein Leuchtturm ragt das Türmchen über die Ebene des Kinzigtales. Gekappt zwar nach einem Bombenangriff 1945, aber doch charakteristisch. Wer sich ihm auf dem Steg über den Reichenbach nähert, erwartet je nach Licht, Wetter und Fantasie, dass gleich der bucklige Riff-Raff aus der Rocky-Horror-Picture-Show die knarzende Tür öffnet oder aus dem schmalen Fenster darüber Frau Rapunzel ihren märchenhaften Zopf herunterlässt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: