Fabian Weigel war elf Jahre lang Ballfänger bei den Stuttgart Scorpions, nun erledigt er diese Aufgabe bei Stuttgart Surge in der ELF. Foto: Stuttgart Surge

Football-Spieler Fabian Weigel hat die Scorpions verlassen, um mit Stuttgart Surge eine europäische Herausforderung anzunehmen. Zum Auftaktspiel geht es zu den Barcelona Dragons.

Stuttgart - Als Meldungen über die neue European League of Football (ELF) durch die Medien wanderten, registrierte Fabian Weigel die Kunde mit einer ordentlichen Portion Skepsis. Eine europaweite Liga, professionell geführt, mit Spielen, die im Fernsehen übertragen werden – das erinnerte ihn an die NFL Europe, mit der die milliardenschwere National Football League (NFL) aus Nordamerika zwischen 1991 und 2007 die amerikanischste aller Sportarten in Europa salonfähig machen und zu einem Spitzenprodukt entwickeln sollte. Fabian Weigel, damals bei den Stuttgart Scorpions, war skeptisch. „Ich fand, das sieht ja alles gut aus“, erzählt der 33 Jahre alte Stuttgarter, „aber ich fragte mich schon, ob das auch alles so schön kommen würde.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: