Die U12-Jungs der SV Böblingen freuen sich: Die aktuellen Coronazahlen lassen endlich wieder ein gemeinsames Training zu Foto: Roger Buerke/Eibner

Liegt die Inzidenz über oder unter 100? Schafft ein Landkreis es gar stabil unter die 50? Das sind die entscheidenden Kriterien, was jetzt im Sport im Kreis Böblingen möglich ist und was nicht.

Kreis Böblingen - Nach der neuesten Corona-Verordnung ist Sport unter bestimmten Voraussetzungen auch in der Gruppe wieder möglich. Wir haben aufgelistet, was geht, und was nicht geht.

• Inzidenz über 100, Sportler unter 13 Jahre:Fünfer-Gruppen im kontaktlosen Training erlaubt, Coaches brauchen einen negativen Schnelltest, der nicht älter ist als 24 Stunden.

• Inzidenz über 100, Sportler über 13 Jahre: Nur Sport allein, zu zweit oder kontaktlos innerhalb des eigenen Haushalts möglich.

• Inzidenz stabil unter 100, bis 13 Jahre: 20er-Gruppen im kontaktarmen Training sind zulässig.

• Inzidenz stabil unter 100, über 13 Jahre: 20er-Gruppen im kontaktarmen Training gehen dann, wenn Coaches und Sportler einen negativen Schnelltest nachweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Ohne Schnelltest höchstens fünf Personen aus maximal zwei Haushalten.

• Inzidenz stabil unter 50, bis 13 Jahre: 20er-Gruppen im kontaktarmen Training, wobei die Vorschrift eines negativen Schnelltests wegfällt

• Inzidenz stabil unter 50, über 13 Jahre: 20er-Gruppen im kontaktarmen Training werden erlaubt, wenn Coaches und Sportler einen negativen Schnelltest nachweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Ohne Schnelltest höchstens zehn Personen aus maximal drei Haushalten zulässig.

Lest dazu auch: U12-Jugend der SV Böblingen darf endlich wieder auf dem Platz trainieren

• Geimpft und genesen: Geimpfte und Genesene zählen weder zur Gesamtpersonenzahl hinzu, noch benötigen sie einen Schnelltest. Alle anderen können auch einen zur Laienanwendung gedachten Selbsttest durchführen, wenn dieser von einer geeigneten Person überwacht und bestätigt wird.

• Tests in der Schule: Mädchen und Jungs, die zweimal pro Woche in der Schule getestet werden, dürfen mit einer Bestätigung die ganze Woche am Trainingsbetrieb teilnehmen – ohne zusätzlichen tagesaktuellen Test

• Kontaktarm: Fußball zum Beispiel ist laut Kultusministerium als kontaktarme Sportart zu werten. Ein typisches Training ist unter den geschilderten Bedingungen also zulässig. Außerhalb des Platzes soll auf Hygieneregeln und Abstand geachtet werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: