Willkommen im Tollhaus: Tones and I Foto: Warner Music

Mit „Dance Monkey“ hat Tones and I alle Rekorde gebrochen, im Juli legt die australische Künstlerin ihr mit Spannung erwartetes erstes Album vor – und kündigt Konzerte in Deutschland an.

Stuttgart - Mit „Dance Monkey“ hat die australische Sängerin und Songwriterin Tones and I für einen der weltweiten Ohrwürmer gesorgt. Über Wochen stand der Song in vielen Ländern auf Platz eins der Charts. Nun hat die Künstlerin ihr lange erwartetes erstes Album angekündigt. Am 16. Juli soll „Welcome To The Madhouse“ erscheinen. Wegen der Pandemie-bedingt ausgefallenen Welttour hatte die Australierin lange Zeit, daran zu feilen. Sie schrieb das gesamte Album selbst und ist zudem Co-Produzentin jedes Songs. Einen Vorgeschmack gibt schon jetzt die Lead-Single „Cloudy Day“, begleitet von einem animierten Video, das in ihrem offiziellen YouTube-Kanal angesehen werden kann.

Das Album spiegele eine emotionale Achterbahnfahrt und die ständig schwankenden Gefühlswelten in ihrem Inneren wider, sagte Tones and I. Um ihre Musikkarriere ins Rollen zu bringen, war sie 2018 ins australische Byron Bay gezogen, wo sie in einem Van schlief und als Straßenkünstlerin unter anderem in Hostels auftrat. Songs auf „Welcome To The Madhouse“ handelten von der Unentschlossenheit, ob Straßenmusik wirklich das Richtige für sie sei. Nach der Tourabsage im vergangenen Jahr kündigt Tones and I für 2022 neue Konzert-Termine in Europa und den USA an. Auch Deutschland ist mit drei Shows vertreten, am 17. Februar im Berliner Tempodrom, einen Tag später im Kölner Palladium und am 20. Februar im Münchner Zenith. Tickets sind ab dem 14. Juni, um 10 Uhr im Vorverkauf erhältlich.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: