Für Lisa Brennauer ist das erste Frauenrennen auf der Strecke Paris–Roubaix „ein wichtiger Schritt nach vorne“. Foto: imago/Nagel

Erstmals gibt es den Klassiker Paris–Roubaix auch für weibliche Radprofis – und Lisa Brennauer rechnet sich Chancen auf den Sieg aus.

Paris/Stuttgart - Es ist kein Geheimnis, dass es im Sport nicht immer fair zugeht. Erst recht nicht beim Thema Gleichberechtigung. Die besten Skispringerinnen der Welt zum Beispiel warten immer noch auf grünes Licht, um endlich mal einen Wettbewerb auf einer der großen Skiflugschanzen austragen zu können. Deshalb ist es kein Trost für sie, vielleicht ja aber eine Genugtuung, dass es nun andernorts vorwärts geht – zumal im Radsport alles noch viel länger gedauert hat.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: