Menschen akzeptieren, wie sie sind: Das scheint so manchem schwerzufallen. Foto: dpa/Gregor Fischer

Wer sich outet, läuft Gefahr, diskriminiert zu werden. Unsere Redakteurin Lisa Kutteruf ist überzeugt: Im Kampf für eine diversere Gesellschaft ist die Aufmerksamkeit und Courage aller gefragt – auch am Arbeitsplatz.

Stuttgart - Deutschland, 1983: Als sich der Bundesanwalt Manfred Bruns seinem Arbeitgeber gegenüber als schwul zu erkennen gibt, wird er sofort von allen Staatsschutzangelegenheiten abgezogen. Homosexualität unter Männern über 18 Jahren ist in der Bundesrepublik zu diesem Zeitpunkt zwar nicht mehr strafbar. Dennoch wird Bruns wegen seiner sexuellen Ausrichtung offensichtlich als Sicherheitsrisiko angesehen.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.