Im K hat Ursula Keck ihren Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt. Foto: /IK_FOTODESIGN

Oberbürgermeisterin Ursula Keck verzichtet auf eine dritte Kandidatur in Kornwestheim. In einer Pressekonferenz hatte sie sich enttäuscht über die Zusammenarbeit mit den Stadträten geäußert.

Wenn sich Ursula Keck im August 2023 aus dem Rathaus in Kornwestheim verabschiedet, liegen 16 Jahre als Oberbürgermeisterin hinter ihr. In all der Zeit hat die 59-Jährige einiges zum Wohl der Stadt erreicht. Darin sind sich die Stadträte der fünf Fraktionen einig. Doch in jüngster Zeit wurde deutlich, dass es in dem Miteinander zwischen dem Gemeinderat und der Amtsinhaberin oft genug knirscht. Die Kritik an ihrer Person nannte Keck als einen der Gründe dafür, dass sie sich nicht ein drittes Mal für das Amt bewerben möchte. Wie reagieren die Stadträte darauf?

Weiterlesen mit

Unsere Abo-Empfehlungen

Von hier, für die Region,
über die Welt.

  • Zugriff auf alle Inhalte der KRZB im Web
  • Unkompliziert kündbar
* anschließend weitere 6 Monate für 7,99 € mtl. und danach 9,99€ mtl.
** anschließend 9,99 € mtl.