Günther Maria Halmer und Emilia Schüle Foto: Zieglerfilm

Emilia Schüle spielt in dem Filmdrama „Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen“ eine ukrainische Pflegerin beim herzlosen deutschen Geldadel.

Stuttgart - Die Ukrainerin Marija (Emilia Schüle) lässt aus materieller Not ihren kleinen Sohn bei ihrer Mutter zurück, um in Deutschland den demenzkranken Curt (Günter Maria Halmer) zu pflegen. Sie gerät mitten hinein in ein familiäres Zerwürfnis und trägt ungewollt dazu bei, dass schwelende Konflikte aufbrechen. Marija ist das Idealbild einer hilfsbereiten jungen Frau, eine Symbolfigur, die sich hervorragend eignet, um Themen aller Art zu spiegeln. Genau das ist auch das Ziel des Regie- und Drehbuch-Duos Marc Dietschreit und Nadine Heinze in deren erstem großen Spielfilm.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo:

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: