Vor allem in Düsseldorf fallen diese Woche wegen Problemen bei Eurowings viele Flüge aus. Foto: dpa/Federico Gamberini

Flüge werden abgesagt, beim Check-in stauen sich die Passagiere. Schnelle Abhilfe ist nicht in Sicht, warnt Wirtschaftsredakteurin Barbara Schäder.

Endlich wieder Rückenwind – so lautete die Botschaft der Luftfahrtbranche noch vor einigen Wochen. Die Coronavariante Omikron hatte ihren Schrecken verloren, Mindestabstände und viele andere Sicherheitsregeln wurden abgeschafft, und die Fluggesellschaften erfreuten sich steigender Buchungszahlen. „Die Menschen wollen fliegen!“, jubelte Lufthansa-Chef Carsten Spohr auf der Hauptversammlung Anfang Mai.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: