Sahra Wagenknecht will eine eigene Partei gründen. Hat ihr neues Projekt Erfolg? Foto: dpa/Britta Pedersen

Sahra Wagenknecht könnte mit ihrer neuen Partei spektakulär scheitern. Wenn ihr Projekt aber gelingt, wäre das deutsche Parteiensystem dem in Italien immer ähnlicher. Jetzt sind Ampel und Union gefordert, kommentiert unser Redakteur Tobias Peter.

Sahra Wagenknecht könnte das komplette deutsche Parteiensystem dauerhaft verändern. Es ist aber auch denkbar, dass sie mit ihren Plänen in absehbarer Zeit spektakulär scheitert. Welches der beiden Szenarien eintritt hat nicht nur mit ihr zu tun, sondern auch damit, wie die Ampel-Koalition, aber auch die Union in den kommenden Wochen und Monaten Politik machen.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.