Josephine Apraku vom Insitut für diskriminierungsfreie Bildung spricht über Antirassismus – und über kritisches Weißsein. Foto: privat/Lars Walther

Seit Jahren setzt Josephine Apraku sich für diskriminierungsfreie Bildung und gegen Rassismus ein. Im Gespräch erklärt Apraku, welchen Beitrag weiße Deutsche dazu leisten können – und was „kritisches Weißsein“ bedeutet.

Stuttgart - Nach dem Tod von George Floyd vor einem Jahr sind auch in Deutschland viele Menschen auf die Straße gegangen, um gegen Rassismus zu demonstrieren. Seither ist das Thema stärker im Fokus der Öffentlichkeit – und die Sensibilität sei durchaus gestiegen, heißt es etwa von der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland. Im Interview erklärt Josephine Apraku, wie weiße Menschen sich gegen Rassismus einsetzen können, welche Rolle Sprache dabei spielt und wie man mit Kindern über Rassismus sprechen kann.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: