Windräder wie dieses bei Jettingen könnten eines Tages auch bei Ehningen stehen. Foto:  /sts

In der Gemeinde wird weiterhin kritisch um mögliche Flächen für Windräder diskutiert. Besonders wichtig ist den Mandatsträgern, dass sie das letzte Wort haben.

Eigentlich war es nur eine Formalie, doch das Thema Windkraft spaltet in Ehningen die Gemüter. Die Gemeindeverwaltung hatte bereits eine Stellungnahme zu den beiden vom Verband Region Stuttgart auf dem Gemeindegebiet befindlichen Potenzialflächen nördlich und südlich des Maurener Tals formuliert, doch die darin ohnehin enthaltenen zahlreichen Hinweise und Bedenken reichten dem Gremium nicht aus. Zusätzlich aufgenommen wurde die verpflichtende Forderung einer Artenschutz- und Umweltverträglichkeitsprüfung bei einer möglichen späteren Errichtung von Windkraftanlagen ebenso wie der Hinweis auf die Prüfung militärischer Belange. „Ich fand die Stellungnahme vorher schon gut“, kommentierte Bürgermeister Lukas Rosengrün seine einzige Gegenstimme nach kontroverser Diskussion.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.