Demonstration der Stärke: Ein Türkei-Fan posiert in Rom. Foto: AFP/TIZIANA FABI

Sie fiebern dem EM-Anpfiff entgegen: Vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-EM zwischen der Türkei und Italien haben sich hunderte Fans ins historische Zentrum Roms aufgemacht. Die Bilder sprechen Bände.

Rom - Vor dem Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft zwischen der Türkei und Italien haben sich hunderte Fans ins historische Zentrum Roms aufgemacht. An den beliebten Plätzen und Touristenattraktionen der Stadt waren am Freitagnachmittag zahlreiche rotgekleidete Türkei-Fans zu sehen, die dort Fotos machten und ihre Landesfahne hoch hielten. „Von den Italien-Anhängern ist noch nicht so viel zu sehen“, sagte ein Türkei-Fan der Deutschen Presse-Agentur. Er und seine Freunde hätten türkische Fans aus Frankreich und Österreich getroffen, sie selbst kämen aus Berlin.

Hier können Sie die Partie im Liveticker verfolgen

Bei fast 30 Grad Celsius und strahlendem Sonnenschein stiegen einige die berühmte Spanische Treppe hoch, posierten vor dem Trevi-Brunnen oder kickten bereits auf der berühmten Piazza del Popolo. Bis zum Nachmittag war die Lage in der Stadt in Bezug auf die Fußballfans friedlich geblieben, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte. Die Lage sei ruhig, es habe keine relevanten Einsätze gegeben.

Am Freitagabend (21.00/ARD und Magenta TV) wollte die italienische Squadra Azzurra gegen die Türkei vor heimischem Publikum im Olympiastadion in Rom die ersten EM-Punkte holen. In der italienischen Hauptstadt sind insgesamt vier Spiele geplant, davon ein Viertelfinale. Die Stadt hat im historischen Zentrum an mehreren Plätzen Leinwände aufgebaut, auf denen Spiele übertragen werden. An der Piazza del Popolo, dem nördlichen Ende der Flanier- und Shoppingmeile Via del Corso ist das zentrale Fanfest geplant.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: