Durch das Wasser waren die Fahrer kurz im Blindflug unterwegs Foto: Stefanie Schlecht

Am Wochenende rückten alle Feuerwehren im Kreis Böblingen nach Gärtringen aus: Es stand allerdings kein Einsatz an, dafür ein großes Fahrsicherheitstraining. Insgesamt 126 Fahrer mit 60 Fahrzeugen testeten ihr Können, was einige Überraschungen brachte.

Gärtringen - Einmal so richtig in die Eisen steigen und die eigenen Reflexe ölen: Feuerwehrmänner und -frauen sind zwar ohnehin im Einsatz oft bis an ihre Grenzen gefordert. Doch am Wochenende durften sie ihr Können auf besondere Weise unter Beweis stellen. Für alle Einsatzfahrer veranstaltete der Kreisfeuerwehrverband am Samstag und Sonntag zum fünften Mal ein groß angelegtes Fahrsicherheitstraining auf dem Gelände des Logistikers Kühne und Nagel in Gärtringen. Mit 126 Teilnehmern wurde hier jeweils von 8 bis 17 Uhr gebremst, was das Zeug hält. Bisher bot das Landratsamt das Training alle zwei Jahre an, 2020 fiel es coronabedingt aus. Jetzt übernahm der Kreisfeuerwehrverband die Organisation.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: