Sie kann sehr entspannt sein: Autorin Jasmine Lee-Jones Foto: Staatstheater/Helen Murray

Kraftvoll gegen Rassisten und Machos: Jasmine Lee-Jones ist die Trägerin des Nachwuchsdramatikerpreises, der am Sonntag im Stuttgarter Schauspielhaus erstmals verliehen wurde.

Stuttgart - Der Erfolg ist ihr nicht zu Kopf gestiegen. Entspannt wie je eine Sommerfrischlerin flanierte sie im Juli vergangenen Jahres auf Flip-Flops am Eckensee entlang. Das Ziel von Jasmine Lee-Jones: das Staatstheater. Der Anlass: der Nachwuchsdramatikerpreis, den sie Wochen später entgegennehmen sollte. Coronabedingt wurde daraus nichts. Auch jetzt hat’s live nicht geklappt, weil die 23-jährige Autorin aus London in ihrem Zweitberuf als Schauspielerin derzeit unabkömmlich ist. „Curious“ heißt ihr jüngstes Stück, das sie in diesen Tagen im Soho-Theatre selbst performt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: