Unprätentiöser Professor: Eberhard Frey, genannt „Dino“, im Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe Foto: Stefan Jehle

Der Paläontologe Eberhard Frey zählt eigentlich selbst zu den Urviechern. Er forscht seit Kindheitstagen, jetzt geht er in den Ruhestand.

Karlsruhe - Meist sieht man ihn mit labberigen Sandalen, er gibt nicht viel auf Äußerlichkeiten. Seinen richtigen Namen – Eberhard Frey – liest man höchstens, wenn er wieder mal eine sensationelle Entdeckung gemacht hat. Im Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe, wo er seit 1990 wirkt, bei seinen Studenten und auch in der nationalen und internationalen wissenschaftlichen Community ist er nur als „der Dino“ bekannt – gemäß seinem Spezialgebiet: den Sauriern, als größten fossilen Amphibien- und Reptilienfunden der Erdgeschichte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: