Der Wald in Baden-Württemberg: Vielerorts hat er in den vergangenen Jahren gelitten. Foto: imago/Westend61/Stefan Schurr

In alten Luftbildern von 1968 sieht der Wald in Baden-Württemberg extrem ausgedünnt aus. Warum? Und wie geht es den Wäldern im Südwesten heute?

Stuttgart - Dichte, dunkle Wälder, die sich kilometerweit über Hänge und in die Täler erstrecken – sie prägen heute das Bild vom Schwarzwald. In den 60er Jahren allerdings war dieses Bild teilweise ein anderes. Um viele Ortschaften herum und in kleinen Tälern sind auf Aufnahmen von damals lichte Stellen zu erkennen. Rund um Bad Rippoldsau und Schapbach in der Nähe von Freudenstadt zum Beispiel: Auf einer Luftbildaufnahme aus dem Jahr 1968 sind dort viele Stellen kahl, die heute dicht bewaldet sind – das zeigt ein Vergleich mit aktuellen Luftbildern.

"BW von oben"
mit dem Abo lesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Lesen Sie alle Geschichten zu den Luftaufnahmen des “BW von oben”-Projekts und genießen Sie die Vorteile des KRZ Plus-Abos.
  • Voller Zugriff auf alle Zoomstufen der KRZ-Zeitmaschine
  • Alle Beiträge des “Baden-Württemberg von oben”-Projekts
  • Alle Beiträge des “BW von oben”-Projekts
  • Alle KRZ Plus-Artikel auf www.krzbb.de
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss für 12 Monate 6,99€ / Monat

Oder finden Sie hier das passende Abo: