Johannes Fritz lässt die Waldrappe bei Bozen wieder frei. Foto: Waldrapp-Projekt

Zum ersten Mal haben sich die Vögel der Kolonie in Überlingen nicht in ihr Winterquartier in der Toskana aufgemacht – die Forscher vermuten den Klimawandel als Ursache. Doch den Winter am Bodensee hätten die Tiere vermutlich nicht überlebt. Jetzt ging es deshalb im Karton über die Alpen.

Überlingen - Ganz vorsichtig öffnet Johannes Fritz, der Leiter des europäischen Waldrapp-Artenschutzprojektes, die Umzugskartons und hebt die eigentümlichen schwarzen Vögel mit ihren langen, gebogenen Schnäbeln behutsam heraus. Sie flattern nur wenige Meter weg und sammeln sich dann auf der Wiese bei Bozen in Südtirol. Fritz hat die 31 Waldrappe aus Überlingen mit dem Auto über die schon verschneiten Alpen gebracht, und er ist sich sicher, dass seine Schützlinge von hier aus den Weg alleine finden in ihr Winterquartier in einer Lagune der südlichen Toskana.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: