Bilder von Holocaust-Überlebenden zeigt zurzeit die Jörg-Ratgeb-Schule in Herrenberg. Foto: Luigi Toscano/ 

Der Antisemitismus-Beauftragte Michael Blume hat am Mittwoch die Jerg-Ratgeb-Schule in Herrenberg besucht.

Wie jetzt bekannt wurde, waren es wohl zwei mutmaßliche Täter, die in Herrenberg Porträts von Holocaust-Überlebenden mit Nazi-Symbolen beschmierten, Die großformatigen Fotografien waren Teil einer Ausstellung mit dem Titel „Gegen das Vergessen“, die Fotograf Luigi Toscano gestaltet hat. Die Ausstellung in der Jerg-Ratgeb-Realschule war am Montagabend zusammen mit dem Herrenberger Oberbürgermeister Thomas Sprißler und etwa 80 Gästen eröffnet worden. Wenig später wurden vier der 20 Porträts von Holocaust-Überlebenden verunstaltet.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.