Die Vorschulkinder freuen sich über die Geschicklichkeits-Sets Foto: Polizeipräsidium Ludwigsburg/Polizeipräsidium Ludwigsburg

Als Ergänzung zu einem Polizeilehrgang zum Thema Unfallprävention bekommen alle Vorschuleinrichtungen im Landkreis Böblingen ein Geschicklichkeits-Set überreicht – gesponsert wird das Projekt von der Kreisverkehrswacht Böblingen.

Kreis Böblingen - „ Bewegungsförderung ist neben der Sprachförderung ein Schwerpunkt in den Kitas“, heißt es in einer Pressemitteilung des für den Kreis Böblingen zuständigen Polizeipräsdiums Ludwigsburg. „Damit“, so die Beamten, „reagieren die Einrichtungen auf die motorischen Defizite von immer mehr Kindern.“ Bewegungsförderung finde nicht isoliert statt, sondern werde dort Tag für Tag gelebt, auch im Straßenverkehr.

Zusätzlich zum Lerngang mit der Verkehrsunfallprävention des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bekommen nun alle Vorschuleinrichtungen im Landkreis Böblingen ein „Fluss-Steine-Geschicklichkeits-Set“ überreicht. Gesponsert wird das Projekt von der Kreisverkehrswacht Böblingen, die als gemeinnütziger Verein zahlreiche Verkehrsprojekte fördert und umsetzt.

Das erste dieser Sets erhielten die Kinder laut der Pressemitteilung im Kindergarten Wengertsteige in Holzgerlingen. Kaum ausgepackt durften es alle Vorschulkinder auch gleich ausprobieren. Als zweiten Baustein können die Vorschuleinrichtungen, sofern die Voraussetzungen vorhanden sind, das Theaterstück „Das kleine Zebra“ buchen. Es wird zusammen mit der Verkehrsunfallprävention des Polizeipräsidiums Ludwigsburg veranstaltet und Dank der Kreisverkehrswacht ebenfalls kostenfrei angeboten.

„Spiel- und Sportangebote müssen einfach und ohne großen Aufwand flexibel umzusetzen sein, so wie das Fluss-Steine-Geschicklichkeits-Set“, erklärt Gerhard Puscher, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Böblingen. „Denn Bewegungsförderung soll Spaß machen“, meint Puscher. Die Verkehrswacht wolle deshalb mit vielseitigen und abwechslungsreichen Aktionen alle Kinder erreichen, ihre motorischen Fähigkeiten fördern und damit zur Verkehrssicherheit beitragen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: