Stimmenauszählen im Aidlinger Ratssaal: Die Kommunalwahl ist dieses Jahr nicht der einzige Urnengang in der Heckengäugemeinde. Foto: Kreiszeitung Böblinger Bote/Thomas Bischof

Mit der Kommunalwahl dürften einige neue Mitglieder in den Aidlinger Gemeinderat einziehen. Auf diese wartet dann im Herbst eine neue Verwaltungsspitze: Bürgermeister Ekkehard Fauth tritt nicht mehr an.

Wenn am 20. Juni zum ersten Mal der neugewählte Gemeinderat im Aidlinger Ratssaal zusammenkommt, kann Ekkehard Fauth bereits an einer Hand abzählen, wie viele Ratssitzungen er noch als Bürgermeister leiten wird. Nach 24 Jahren an der Verwaltungsspitze endet seine Amtszeit nämlich am 24. November. Mit der Kommunalwahl am 9. Juni und der Bürgermeisterwahl am 29. September steht die Heckengäugemeinde damit vor einem doppelten Umbruch.

Weiterlesen mit

3 Monate KRZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der KRZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.