Die Bürger steigen vermehrt auf Biontech-Impfstoff um, auch deswegen weil der Komplettschutz schneller zu haben ist. Foto: Jürgen Bach

Von Impfschwänzerei gibt es im Kreis Böblingen keine Spur, das berichten die hiesigen Ärzte. Die Quote der Impf-Absagen sei nicht höher als bei allen anderen Terminen. Derweil wirkt das Landratsamt mit einem After-Work-Impfen der Impfmüdigkeit entgegen.

Kreis Böblingen - Die Aufregung war groß, als aus Freiburg im Breisgau gemeldet wurde, dass im zentralen Impfzentrum zu 1100 festen Terminen für eine zweite Spritze nur 400 Menschen erschienen seien. Eine Impfung ausfallen lassen, sei „unsolidarisch und unverantwortlich“, wetterte daraufhin der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann. „Wir werden prüfen, ob sie nicht ersatzpflichtig sind.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: