Vor drei Jahren feierten sie ausgelassen: Junge Afghanen beim Fest der Kulturen im Waldhaus. Jetzt ist ihnen nicht zum Feiern zumute. Sie haben Angst um ihre Familien. Foto: Wolfgang Schmid/t

Etliche Afghanen sind vor einigen Jahren als Minderjährige ins Waldhaus Hildrizhausen gekommen. Mittlerweile sind sie erwachsen und gut integriert. Doch der Schrecken aus der Heimat holt sie nun wieder ein: Sie sorgen sie sich um ihre Familien in Afghanistan.

Sindelfingen/Leonberg - Ali Sher schläft schlecht. Seit zwei Wochen hält ihn nachts die Sorge um seine Familie wach. Auch tagsüber quälen ihn die Gedanken an Eltern und Geschwister in Kabul. „Du bist so ernst. Warum lachst du nicht mit uns?“, fragen ihn seine Kollegen im Marriott-Hotel in Sindelfingen. Für diese geht das Leben normal weiter. Für Ali Sher jedoch ist seit dem Einmarsch der Taliban in der afghanischen Hauptstadt nichts mehr wie zuvor.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: