Annika Blanke bei der knappen Niederlage zuletzt in Harrislee: Die Spielmacherin der Kuties plagen muskuläre Probleme, ihr Einsatz in Aldekerk ist fraglich. Foto: Eibner/Koberg/Eibner-Pressefoto / Beaut.Sports /Koberg

Mit einem Auswärtssieg am Donnerstag bei Schlusslicht TV Aldekerk an der niederländischen Grenze können die Handballfrauen der SG H2Ku Herrenberg einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt in der 2. Bundesliga machen. Die Personalsituation ist allerdings weiterhin angespannt.

Es ist ein extrem wichtiges Spiel für die Zweitliga-Handballerinnen der SG H2Ku Herrenberg. Daran lässt Trainer Mike Leibssle vor dem Gastspiel seiner Kuties am Gründonnerstag um 18 Uhr beim TV Aldekerk auch gar keine Zweifel aufkommen. Mit einem doppelten Punktgewinn beim Schlusslicht soll in Richtung Klassenerhalt ein entscheidender Schritt gemacht werden. Doch einige Fallstricke lauern auf die Gäste.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: