Im Herbst die Wohnung umgestalten und neu fliesen

In der kalten Jahreszeit steigt die Lust aufs Umdekorieren in den eigenen vier Wänden

Von unserem externen Mitarbeiter Tewes Kruse

Artikel vom 23. Oktober 2019 - 13:26

Do it yourself!
Der Herbst ist da. Und mit ihm die Zeit zum Renovieren. Die Tage werden kürzer, draußen ist es kalt und feucht. Da bekommt man Lust auf ein gemütliches, freundliches Wohnambiente. Und weil man bei Sturm und Regen sowieso nicht besonders gerne außer Haus geht, bietet es sich an, die Zeit zum Renovieren zu nutzen. Gerade Fliesen kann man wunderbar im Herbst verlegen, da die Temperaturen ideal für den Fliesenkleber sind, welcher an heißen Sommertagen zu schnell trocknet. Keine Sorge ums Familienbudget, denn mit ein paar Tipps und Tricks kann man die Sanierung durchaus selbst übernehmen. Dieser Meinung sind auch zahlreiche deutsche Heimwerker. Nach einer Statistik des Internet-Portals Statista sind auch dieses Jahr wieder über 12 Millionen Deutsche regelmäßig Do-it-yourself-Arbeiten nachgegangen. Diese Zahl variiert seit 2015 kaum, was von stetigem Interesse zeugt. Wie auch Sie Ihre Wohnung diesen Herbst mit neuen Fliesen verschönern können, das erklären wir Ihnen hier:

Welche Fliesen für welchen Wohnbereich?
Zunächst ist es wichtig, sich ein paar technische Gedanken zu machen. Dies zählt besonders für Bodenfliesen. Wird der Raum häufig betreten, wie zum Beispiel eine Diele, ein Flur oder ein Wohnzimmer? Dann ist eine hohe Abriebklasse das A und O. Bodenfliesen in Nassräumen wie Küche und Bad oder auf Treppen sollten zudem eine ordentliche Rutschhemmung besitzen. Bei Wandfliesen ist weniger die Belastbarkeit, als die Oberflächenstruktur zu beachten. Als Faustregel gilt: Je glatter und glänzender, desto putzfreundlicher sind sie. Neben den technischen Details zählt natürlich auch das Design. Möchten Sie es lieber modern, klassisch oder vielleicht im Vintage-Stil? Was passt am besten zur restlichen Deko? Für den Wohnbereich machen sich Fliesen in Holzoptik sehr gut. Sie sind die perfekte Alternative zu Parkett und geben dem Raum ein warmes, gemütliches Ambiente. Bei sehr modernen Einrichtungen im industriellen Stil sehen Fliesen in Betonoptik sehr schön aus. Im Internet findet man zahlreiche Angebote in allen möglichen Stilrichtungen. So können Sie auf toom.de die passenden Fliesen online entdecken. Neben den Produkten, finden Sie hier auch vielen Informationen rund um das Thema Fliesen.

Wie fliest man richtig?
Bevor es mit dem Fliesen losgeht, ist die wichtigste Frage: Muss ich die alten Fliesen wirklich rausreißen oder kann ich einfach darüber fliesen? Da kommt es ganz auf die verfügbare Aufbauhöhe, die Fliesenstärke und den Raum an. Stellen Sie sich vor, sie möchten die Diele neu Fliesen, haben aber nur 5mm Aufbauhöhe zwischen alten Fliesen und Wohnungsschwelle zur Verfügung. In diesem Fall müssen die alten Fliesen leider raus, weil sich sonst die Wohnungsstür nicht mehr öffnen ließe. Sollten Sie aber vielleicht zwei Zentimeter Platz haben, können Sie die alten Fliesen getrost mit einer Haftgrundierung vorbehandeln und dann wie üblich den Fliesenkleber auftragen. Außerdem sollte man sich darüber im Klaren sein, welches Verlegemuster am besten passt. Kreuzverband, Halbverband, Drittel- oder Viertelverband? Ein sogenannter wilder Verband eignet sich besonders gut für Fliesen in Holzoptik. Auch hier finden Sie wieder im Internet unzählige Video-Tutorials zum richtigen Fliesenlegen.


Also, Ärmel hoch, Handschuhe an und do it yourself!