Streit zwischen Paar eskaliert am Bahnhof in Böblingen

24-Jähriger und 21-Jährige leisten der Polizei heftigen Widerstand und versöhnen sich auf dem Revier

  • img

Artikel vom 03. Januar 2020 - 11:18

BÖBLINGEN (red). Am Donnerstagabend gegen 18 Uhr kam es laut Polizei auf dem Bahnsteig am Böblinger Bahnhof zu einem Streit zwischen einem 24-Jährigen und seiner 21-jährigen Freundin. Aus der verbalen entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, die sich im Anschluss vom Bahnsteig über die Unterführung in Richtung der Graf-Zeppelin-Straße verlagerte.

Von Zeugen verständigte Polizeibeamte trafen das Paar kurz darauf an und erklärten beiden die vorläufige Festnahme. Nach Polizeiangaben geriet der 24-Jährige zunehmend in Rage, musste von drei Polizistinnen zu Boden gebracht und schließlich mit einer Handschließe gefesselt werden. Dabei mussten sie sich heftige Beleidigungen anhören. Seine 21-jährige Freundin musste ebenfalls gefesselt werden, da sie sich vehement gegen polizeiliche Maßnahmen wehrte. Durch den Widerstand wurden zwei Polizistinnen leicht verletzt.

Nach einem Aufenthalt auf dem Polizeirevier in Böblingen hatten sich die beiden ursprünglichen Kontrahenten wieder versöhnt und wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Verwandte Artikel