Gastronomie: IHK will neue Azubis gewinnen

Projekt gibt Interessenten Einblicke in die berufliche Praxis

Artikel vom 10. Dezember 2019 - 15:48

KREIS BÖBLINGEN (red). Schülerinnen und Schüler haben im Rahmen des Projekts "Gastronomie hautnah" die Möglichkeit, Ausbildungsberufe im Gastronomie- und Hotelgewerbe im Rahmen von Workshops und praxisnahen Unterrichtseinheiten kennenzulernen. Initiiert wurde das Projekt vom "Qualitätszirkel Gastronomie". Ziel ist es, die dualen Ausbildungsberufe in der Gastronomie und Hotellerie vorzustellen und die Chancen und Möglichkeiten in der Branche aufzuzeigen.

Mitglieder des "Qualitätszirkel Gastronomie" sind elf Unternehmen aus dem Landkreis, die Mildred-Scheel-Schule Böblingen sowie die IHK-Bezirkskammer Böblingen. Die zum Projekt veröffentlichte Begleitbroschüre wurde aktualisiert und enthält Informationen zu den Veranstaltungen und den teilnehmenden Betrieben. Das Angebot richtet sich an Lehrer aller Schularten, die Schulklassen während der beruflichen Orientierung betreuen.

"Exotische Speisen zubereiten, Menüs erstellen, Veranstaltungen planen, Gäste aus der ganzen Welt empfangen, Cocktails mixen - die Bandbreite an Kenntnissen und Tätigkeiten in der Gastronomie ist so groß wie die sich nach der Ausbildung bietenden Entwicklungsmöglichkeiten. Diese Vielfalt wollen wir vermitteln und erlebbar machen", sagt Marion Oker, Leitende Geschäftsführerin der IHK-Bezirkskammer Böblingen. "Lehrer haben in der Phase der beruflichen Orientierung nicht immer Gelegenheit ihren Schülern Einblicke in die berufliche Praxis zu ermöglichen. Mit ,Gastronomie hautnah' können auch größere Schülergruppen sich einen Eindruck vom Gastronomie- und Hotelgewerbe machen. Wir hoffen, dass die Lehrkräfte im Landkreis unser Angebot wahrnehmen und ihre Schulklassen anmelden", ergänzt Oker.

Die Broschüre zum Projekt wurde an alle Schulen im Landkreis versendet und richtet sich an Lehrkräfte beziehungsweise ihre Schulklassen. Die Mitglieder des Qualitätszirkels Gastronomie weisen darauf hin, dass es im Landkreis Böblingen sogar in diesem Ausbildungsjahr noch immer freie Ausbildungsplätze im Gastronomiegewerbe gibt. Aufgrund der Beschulung im Blockunterricht ist ein Einstieg in die Ausbildung bis Januar 2020 problemlos möglich.

Die Informationsbroschüre "Gastronomie hautnah" findet sich zum Download als PDF unter http://www.stuttgart.ihk24.de (Nummer 3527952 eingeben) im Netz.