Böblinger Lakeside Open Air Festival am Wochenende

  • img
    Foto: Bischof/Archiv

Artikel vom 04. Juli 2019 - 07:38

BÖBLINGEN (red). Am Freitag- und Samstagabend des Böblinger Stadtfestes wird der Elbenplatz am unteren See wieder in eine große Bühne verwandelt. Hier wird lokalen und überregionalen Bands die Möglichkeit geboten, zu performen und gemeinsam mit ihrem Publikum zu feiern.
Seit bereits sieben Jahren existiert das Festival und ist inzwischen nicht mehr aus dem Böblinger Sommer wegzudenken. Es wird ausschließlich von jungen Erwachsenen organisiert, die das Lakeside Open Air neben ihrem Job oder Studium ehrenamtlich gestalten und planen.
Klar kann das manchmal stressig sein, doch der Gedanke an eine große Bühne, gefüllt mit guter Musik vor einer tanzenden Menge, schiebt den Stress beiseite und motiviert, alles zu geben.

Festival-Feeling am See

„Jahr für Jahr stellt sich so ein qualitativ hochwertiges und einzigartiges Musikevent zusammen, an dem jeder gerne teilnimmt“, schreiben die Veranstalter. Jung und Alt schlendern oder tanzen über den Böblinger Elbenplatz und genießen die abwechslungsreiche Musik. Da findet wirklich jeder etwas, das ihm gefällt.
Von Rock über Metal, bis hin zu Hip-Hop oder Indie wird alles geboten und das Jahr für Jahr aufs Neue. Musikliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten und genießen das städtische Festival-Feeling.
Das Lakeside Open Air wird ausnahmslos über die Stadt Böblingen und Sponsoren finanziert, die dafür sorgen, dass das Festival jedes Jahr besser und größer wird – und das für alle. Neben hochwertigem, technischem Equipment, das für einen umwerfenden Sound auf und vor der Bühne sorgt, werden nun auch Merchandise-Artikel des Festivals angeboten. Zwischen Caps, T-Shirts oder dem klassischen Armbändchen findet jeder etwas Passendes für sich, das an dieses Wochenende erinnert.
Zusätzlich zum kostenfreien Eintritt ist ein weiterer großer Pluspunkt des Festivals die Ebenerdigkeit, sodass das Lakeside Open Air leicht und barrierefrei zu erreichen ist.

Hochkarätiges Line-Up

Am Freitagabend, 5. Juli, erwartet die Besucher Brother Ben mit seinem entspannten Reggae-Auftakt, gefolgt vom rockigen Sound der Ludwigsburger Band Leonite. Im Anschluss heizt Dezemberkind ordentlich ein, die mit ihren rockigen Sounds schon gemeinsam mit Größen wie Jennifer Rostock oder Max Giesinger auf der Bühne standen.
Weiter geht es dann mit der Sindelfinger Punkrock Band The Average. Doch hier ist noch lange nicht Schluss: zusammen mit Tabula Rasa Orchestra aus Stuttgart werden noch einmal kräftig die Hüften geschwungen bevor der erste großartige Lakeside Open Air-Abend sein Ende nimmt.
Der Samstagabend, 6. Juli, wird eingeläutet mit der ehrlichen Musik von Singer/Songwriter Daniel Robnig, auf den der diesjährige Lakeside Bandcontest-Gewinner A Long Way To Fall aus Stuttgart folgt, deren Metalcore-Sounds auch die Fans von softeren Klängen im Sturm erobern werden.
Danach spielen Borni mit einem Deutschrap, der nicht nur tiefsinnig ist, sondern auch noch richtig Laune macht. Zum Schluss feiern OXMO und ihre mitreißenden Ska-Songs auf dem Elbenplatz und geben dem Lakeside Open-Air in Böblingen einen krönenden Abschluss.

Verwandte Artikel