Bundessieger bei "Jugend musiziert"

Artikel vom 14. Juni 2019 - 16:54

HALLE/KREIS BÖBLINGEN (red). Für beinahe 2900 junge Leute war Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt für acht Tage die Bundeshauptstadt für Musik. Hier fand vom 6. bis 13. Juni der 56. Bundesentscheid beim Musikwettbewerb "Jugend musiziert" statt.

Auch aus dem Kreis Böblingen haben zahlreiche junge Talente hervorragende Leistungen vollbracht und dabei Bundespreise gewonnen: Einen 1. Preis erzielte Jonathan Hartwig (Percussion) aus Herrenberg und Luisa Schwegler (Violine) aus Böblingen. Weitere Auszeichnungen: Luisa Schwegler hat zudem im Klaviertrio mit Partnern aus Tübingen 24 Punkte bekommen (1. Preis), Hanna Rosa Emilsson aus Gäufelden hat unter anderem in der Kategorie "Klavier und ein Holzblasinstrument" mitgemacht und dabei 25 Punkte erspielt (1. Preis). Zudem gehen zahlreiche weitere 2. und 3. Preise in den Landkreis.

"Mit diesem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein", sagt Siegfried H. Pöllmann, Projektleiter von "Jugend musiziert" im Kreis Böblingen. Ein ausführlicher Bericht folgt in der kommenden Woche.

Verwandte Artikel