Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit

40 Jahre Sportabzeichen beim TSV Dagersheim - Ehrungsabend im Hotel Waldhorn für mehr als 100 Breitensportler

  • img
    Bild 1 von 2
    Gemeinsam mit Brigitte Marquardt, Nadine Rathmann und Josef Fischer überreichte Herbert Rathmann die 61 Urkunden an die stolzen Teilnehmer Fotos: red
  • Bild 2 von 2
    Viele junge Sportlerinnen und Sportler beim TSV Dagersheim nahmen das Abzeichen entgegen

In diesem Jahr absolvierten wieder mehr als 100 jüngere und ältere Teilnehmer das Sportabzeichen beim TSV Dagersheim - bei den Erwachsenen zum nunmehr 40. Mal. Bei der Verleihung im Hotel Waldhorn blickten die Organisatoren deshalb auch auf die vergangenen vier Jahrzehnte zurück.

Artikel vom 12. Dezember 2019 - 16:30

DAGERSHEIM (red). Sportabzeichen-Kursleiter Herbert Rathmann sowie die Übungsleiterinnen Brigitte Marquardt und Nadine Rathmann begrüßten zunächst die anwesenden jungen Sportler, zudem den Böblinger Schul- und Sportamtsleiter Josef Fischer. Alle warteten auf die Verleihung der Sportabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination waren bei den zwei heißen Übungsnachmittagen im Sommer gefordert und wurden von den Teilnehmern gut bewältigt.

47 Sportabzeichen nahmen die jungen Sportlerinnen und Sportler aus der Gymnastikgruppe von Corinna Körner sowie Margot Speck und der Schwimmabteilung, organisiert von Familie Mayer-Röllig, entgegen. Neben des Abzeichens gab es auch eine Eintrittskarte fürs Schwimmbad. Die Gebühren für die Jugendsportabzeichen hatte wieder die Kreissparkasse Böblingen übernommen. Zudem steht im Frühjahr als Belohnung wieder eine Filmvorführung im Bärenkino an. Der anschließende Ehrungsabend der Erwachsenen war etwas Besonderes, so der Verein: Zum 40. Mal wurden die Abzeichen in Dagersheim überreicht. Herbert Rathmann berichtete über den Beginn der Erfolgsgeschichte: Franz Schratt, den er an diesem Abend besonders begrüßte, hatte zusammen mit Richard Schüle (damals Abteilungsleiter Gymnastik) und Herbert Rathmann im Jahr 1979 die zündende Idee, die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens im TSV Dagersheim zu etablieren. Franz Schratt war viele Jahre Übungsleiter und Motor, später übernahm Rathmann die Leitung und hat sie noch heute inne. Gemeinsam mit Brigitte Marquardt, Nadine Rathmann und Josef Fischer überreichte Herbert Rathmann die 61 Urkunden an die stolzen Teilnehmer. Besonders geehrt wurden Margot Brod und Egon Kilbassa für das 40. Sportabzeichen in Gold und Rekordhalter Bernd Heringhaus für 44 Wiederholungen. Außerdem wurden sieben Familiensportabzeichen verliehen.

Gesellige Höhepunkte des Sportjahres waren das Grillfest im Garten von Herbert Rathmann, die Herbstwanderung mit 34 Teilnehmern am Schönbuchtrauf mit Kaffee und vier Kuchen von Waltraud Rathmann und der Saisonabschluss im Tennisheim. Der Jubiläumsabend wurde durch eine Bilderpräsentation, zusammengestellt von Nadine Rathmann sowie Hermann und Rosi Hablitzel, bereichert. Viele Erinnerungen an vergangene schöne Übungsabende bei Waldlauf, Gymnastik, Hochsprung, Kugel- und Steinstoßen, Weitsprung, Sprint und Schleuderball wurden geweckt und verstorbene Sportsfreunde wieder gesehen - es war eine nostalgische Rückschau auf Vergangenes.

Roland Oberdorfer gab dann in launigen, schwäbisch gereimten Versen einen Überblick über 40 Jahre Sportabzeichen beim TSV Dagersheim: die Gründung, die verschiedenen Übungsleiter wie Siegfried Gehring, genannt Sieger, die Schwierigkeiten bei den Disziplinen, die Grillwürste zum Abschluss eines Übungsmontags, die gefeierten Feste, die großartige Kameradschaft über Jahrzehnte - und das alles im breitesten Schwäbisch und gereimt - die Lacher und der begeisterte Applaus zum Schluss waren ihm sicher. Natürlich trat auch wieder das "Stadionhäschen" alias Isolde Münsinger auf. Es berichtete von den Übungsabenden im Stadion und seinen Sorgen um unsere Umwelt und den Klimawandel.

Für das 41. Sportabzeichenjahr in Dagersheim startet am Montag, 6. April 2020, um 18.30 Uhr der nächste Kurs im Waldstadion Dagersheim.
Verwandte Artikel