CDU Gärtringen erhält Preis

Aktion "Breng's und Nemm's" wird im April wiederholt

Artikel vom 09. Dezember 2019 - 16:48

GÄRTRINGEN (red). Auf dem CDU-Bundesparteitag wurde die CDU Gärtringen mit einem mit 250 Euro dotierten Preis für innovative Parteiarbeit ausgezeichnet. Unter dem Motto "Weitergeben statt Wegwerfen" veranstaltete der Ortsverband der 13 000 Einwohner großen Gemeinde in diesem Jahr zum ersten Mal die Aktion "Breng's und Nemm's".

Ziel ist es, Müll zu vermeiden und nachhaltiger zu leben. Die Ortsverbandsvorsitzende Elke Groß erklärt, wie sie auf die Idee kam und wie das Projekt ablief: "Ursprung war die Tatsache, dass ich durch eine Haushaltsauflösung sehr viel schönes Geschirr, Küchengeräte, und viele weitere, oft auch neue Sachen hatte, die ich nicht selber unterbringen, sie aber auch nicht wegwerfen wollte. So kam ich in Kontakt mit der Bürgerbeteiligung in Ehningen, die die gleiche Veranstaltung schon ein paar Jahre durchführt. Die Idee hat mich total begeistert und ich fand in meinem Vorstand sofort Unterstützung dafür.

Kurzum, die Ludwig-Uhland-Halle wurde angemietet und an einem Freitagnachmittag konnten alle Bürger Gegenstände vorbeibringen, die sie nicht mehr brauchen und einem guten Zweck zuführen möchten. Elektrogeräte wurden vom "Repair-Café" geprüft. Am Samstag konnte darauf konnte man gegen einen geringen Eintritt von 2 Euro für die Helfer vor Ort so viele Gegenstände mitnehmen, wie man wollte.

Die Aktion fand so großen Anklang, dass sie am 3. und 4. April in der Ludwig-Uhland-Halle wiederholt werden soll.

Verwandte Artikel