Stadt baut Bushaltestellen barrierefrei um

Alle sollen am verbesserten Stadtbusverkehr teilhaben

Artikel vom 24. September 2019 - 15:24

SINDELFINGEN (red). Wenn am 15. Dezember der verbesserte Stadtbusverkehr in Böblingen und Sindelfingen beginnt, dann bedeuten verbesserte und einfacher merkbare Takte und optimierte Linienführungen ein klares "Plus für den Bus". Damit davon langfristig alle möglichst unkompliziert profitieren können, baut das Tiefbauamt der Stadt Sindelfingen derzeit Bushaltestellen barrierefrei um.

Die Haltestellenbereiche sollen dabei angehoben werden, um einen nahezu stufenlosen Einstieg in die Niederflurbusse zu ermöglichen. Zu dem barrierefreien Ausbau gehören außerdem taktile Leitstreifen für Blinde und Sehbehinderte. Zurückzuführen sind die Maßnahmen auf einen Gemeinderatsbeschluss vom Dezember 2017.

"Wenn der neue Stadtbusverkehr ab Dezember mit verbessertem Takt und optimierter Linienführung Fahrt aufnimmt und parallel das günstige Stadtticket Böblingen/Sindelfingen eingeführt wird, wird Busfahren in unserer Stadt noch attraktiver. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dass auch körperlich beeinträchtigte Personen profitieren und den öffentlichen Nahverkehr problemlos nutzen können. Wir freuen uns daher, dass der Gemeinderat einem barrierefreien Umbau der Bushaltestellen zugestimmt hat", so OB Bernd Vöhringer.

Die Bushaltestelle in der Grünäckerstraße wurde bereits beidseitig barrierefrei umgebaut. Die Straßenbauarbeiten für die Bushaltestellen Berliner Straße (Süd), Gymnasium Unterrieden (Süd) und Teuchelweg (Anna-Reich-Straße, Westseite) sind abgeschlossen. Die Haltestelle Teuchelweg (Anna-Reich-Straße, Ostseite) befindet sich aktuell im Bau. Diese Woche begannen die Bauarbeiten an der Bushaltestelle Klostergarten. Anschließend folgt die Bushaltestelle Dresdener Straße (Süd). Nach Abschluss der Straßenbauarbeiten werden an allen Haltestellen noch Arbeiten in den Bereichen Beleuchtung, Begrünung, Markierung und Ausstattung umgesetzt.

Für das Jahr 2020 ist bislang der barrierefreie Ausbau der Haltestellen Gymnasium Unterrieden (Nord), Dresdener Straße (Nord), Berliner Straße (Nord), Eschenried (auf beiden Seiten) und Glaspalast geplant.

Verwandte Artikel