Ex-Ministerpräsident Mappus wechselt Arbeitsstelle

  • img
    Stefan Mappus (CDU), ehemaliger Ministerpräsident von Baden-Württemberg, schaut in die Kamera. Foto: Marijan Murat/dpa/Archivbild

Artikel vom 22. Januar 2020 - 12:03

Stuttgart (dpa/lsw) - Der frühere Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) wechselt seine Arbeitsstelle. Bereits zum Jahresende verließ er das Münchner IT-Beratungsunternehmen pmOne. Dies sei auf eigenen Wunsch geschehen, erklärte ein von pmOne beauftragter Sprecher am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der «Stuttgarter Zeitung» vom selben Tag. Nach einer Pause soll Mappus für die TRM Beteiligungsgesellschaft (Dortmund) arbeiten - in welcher Funktion, ließ der Sprecher zunächst offen. Nach Angaben der Zeitung ist die TRM eng mit der Unternehmerfamilie Knauf verbunden, einem weltweit agierenden Baustoff-Konzern. Damit ist eine Rückkehr des heute 53 Jahre alten Mappus in die Politik höchst unwahrscheinlich. Mappus war als Regierungschef nur 15 Monate im Amt. 2011 war seine schwarz-gelbe Regierung abgewählt worden. Es folgte eine grün-rote Regierung unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne).