Chaosfahrt auf Parkplatz: 48-Jähriger mit fünf Promille

  • img
    Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Artikel vom 23. Januar 2020 - 16:17

Leonberg (dpa/lsw) - Ein sturzbetrunkener 48-Jähriger hat auf einem Parkplatz in Leonberg (Kreis Böblingen) mit seinem Transporter für Chaos gesorgt. Der Mann verursachte mehrere Schäden und floh dann mit einem geplatzten Reifen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten konnten den Mann wenig später festnehmen. Bei einem Atemalkoholtest wurde auch der Grund für die Flucht klar: Bei dem 48-Jährige wurden etwa fünf Promille gemessen. Wie die Polizei berichtete, hatte sich der Mann am Mittwochmorgen auf dem Parkplatz festgefahren und wollte rückwärts freikommen. Da dies nicht funktionierte, legte er den Vorwärtsgang ein, fuhr über eine Wiese und beschädigte eine Hecke. Schließlich kam er demnach mit dem rechten Vorderreifen auf das erhöhte Eingangspodest des Supermarktes und rammte dort einen schweren Blumenkübel aus Stein. Der 48-Jährige konnte den Angaben zufolge weder gehen noch stehen. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein und den Fahrzeugschlüssel. Auf den Mann kommen nun mehrere Anzeigen zu.